Unserer Honey geht es wieder gut!

Endlidch geht es unserer Honey wieder gut! 2 Wochen mussten wir um sie bangen! Eine Pyometra (Gebärmuttervereiterung) mit kompliziertem Verlauf erforderte eine Bluttransfusion, 3 große Op’s in ca.1 Woche, stationären Aufenthalt mit Infusionen, Magensonde, Ultraschall-Untersuchungen, täglichen Blutkontrollen etc.

Ganz herzlichen Dank an das gesamte Team der Tierklinik Elversberg, es war sehr beruhigend Honey bei Euch in den besten Händen zu wissen. Sie wurde medizinisch optimal betreut und Ihr habt es geschafft, dass es nun wieder aufwärts geht bei Honey! Danke auch all meinen Hundefreunden, die mitgefiebert und die Daumen gedrückt haben. Wir sind sehr glücklich, dass Honey es gepackt hat und sie nun wieder fast „die Alte“ ist. Auch die Blutkontrollen werden von Mal zu Mal besser!  

Unsere „Honigmaus“ hat schon viel mitmachen müssen, Beinbruch als Welpe, Kaiserschnitt, jetzt Pyometra, aber Hauptsache es geht immer gut aus 🙂

2 Gedanken zu „Unserer Honey geht es wieder gut!

  1. Liebe Petra, schön zu lesen, dass es Honey wieder viel besser geht.
    Auch unsere Ronja musste seinerzeit im hohen Alter von 15 Jahren noch operiert werden und wir wussten nicht, ob sie es mit ihrem Herzfehler schaffen würde. Aber alles ging gut und sie war noch zwei schöne Jahre bei uns.
    Honey ist ein Kämpferin und wird bestimmt bald wieder richtig fit sein. Bitte kraul sie ganz viel von uns.
    Die Fritz`e mit Charlotte

  2. Mein süßer Schatz, my special Honey Pie …

    wir haben gezittert, geweint und gebangt um Dich, die Kerzlein brannten Tag und Nacht, Deine Schutzengel-Truppe wuchs von Tag zu Tag und unser Ayana Sternenkind hat Dir ganz persönlich haufenweise Kraft und Energie geschickt und Dein Leben beschützt!!!!

    Du hast es wirklich krass spannend werden lassen … ein wenig zu spannend vielleicht 😉 denn so manches Nervengerüst drohte daran zu zerbrechen.

    Aber ein echtes Honigbienchen lässt sich nicht unterkriegen, auch wenn die Honigbeinchen vor lauter Arbeitsfreude soooo schwer werden und man droht abzustürzen …

    Als taffe Kämpferin hast Du Deinen unerschütterlichen Willen am Leben bewiesen, ab jetzt geht es nur noch steil Berg auf!

    Viele, viele Knuddels,
    Deine Eva und Christian mit Fleur, Camillo und Sternenkind Ayana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.